Kompaktveranstaltungen

In den jährlich stattfindenden Kompaktveranstaltungen werden transversale Probleme bearbeitet, wobei zum einen Beiträge von externen Expertinnen und Experten und zum anderen Präsentationen von Studierenden, deren individuelle Beratung durch die externen Expertinnen und Experten sowie von den Veranstaltungsleitenden vorgesehen sind.

Autumn School 2015

Fachdidaktiken im Spannungsfeld zwischen Deskription und Norm

 

Zeitlicher Umfang:2.5 Tage Präsenzzeit
Datum:Mittwoch, 4.11. – Freitag, 6.11.2015
Ort: Chavannes-de-Bogis (Coppet)  http://www.hotel-chavannes.ch/fr/restaurant-geneve.php

Thema

Die Didaktikforschung steht ständig in einer grundlegenden Spannung: Sie kann einerseits auf die Beobachtung, Beschreibung und Erklärung dessen ausgerichtet sein, wie täglich unterrichtet wird und was in Lehrplänen und Lehrmitteln vorgeschrieben ist; andererseits kann sie darauf zielen, Praktiken zu verändern, neue Inhalte vorzuschlagen, alternative Lehrmittel und –methoden zu erarbeiten; schliesslich kann sie sich irgendwo dazwischen bewegen. Die Autumn School 2015 hat zum Ziel, diese Spannung gemeinsam zu diskutieren, in der jede Didaktikforscherin, jeder Didaktikforscher sich situieren muss.

Zudem werden methodologische Zugangsweisen beraten (quantitativ und / oder qualitativ), einschliesslich verschiedener Erhebungsmethoden, insbesondere Videobeobachtungen und videografischer Analysen.

Sprachen

Die Präsentationen und Beiträge zur Diskussion werden in der je eigenen Sprache (F, D) vorgetragen, wobei die Powerpoint Präsentationen in die jeweils andere Sprache (F, D) übersetzt werden.

Die Kurztexte zu den Dissertationsprojekten reichen die Doktorierenden im Vorfeld der Veranstaltung in Englisch ein.

Ziele

Die Doktorierenden

  • sind in der Lage, exemplarische Arbeiten im Spannungsfeld zwischen Deskription und Norm zu situieren
  • situieren ihre eigenen Dissertationsarbeiten (Fragestellungen/Hypothesen, Vorgehen und erwartete Resultate) im skizzierten (Spannungs-)Feld
  • reflektieren ihre eigenen Dissertationsarbeiten im Hinblick auf die Praxis bzw. Erklärung der Praxis
  • formulieren Fragen, an denen die Beratung ihrer Dissertationsprojekte ansetzen soll

Anmeldung und Termine

Anmeldung: Klick auf das Icon "Registration" in der Zeile "Autumn School 2015" in der Liste der Veranstaltungen 

Anmeldung Teilnahme: bis 20. September 2015

Einreichen der Texte: bis 30. September 2015

Programm

Mittwoch, 4. November

14.15 Prof. Dr. Andrea Bertschi-Kaufmann, Pädagogische Hochschule FHNW und Universität Basel; Prof. Dr. Bernard Schneuwly, Universität Genf; Prof. Dr. Thomas Studer, Universität Fribourg: Begrüssung und Einführung ins Thema
14.45

Präsentation und Diskussion von 7-8 Dissertationsvorhaben (Parallelsessionen)

16.45 Pause
17.15 Prof. Dr. Helmut Feilke, Universität Giessen: Deutschdidaktik
18.25 - 18.55 Zeitfenster für individuelle Beratung
19.15 Abendessen

Donnerstag, 5. November

09.00

Präsentation und Diskussion von 7-8 Dissertationsvorhaben (Parallelsessionen)

11.00

Pause

11.30

Methodologische Fragen aus den Dissertationsprojekten (Parallelsessionen)

Prof. Dr. Katrin Böhme, Universität Potsdam

Prof. Dr. Francia Leutenegger, Universität Genf

12.45

Mittagessen

14.15

Präsentation und Diskussion von 7-8 Dissertationsvorhaben (Parallelsessionen)

16.15

Pause

16.45

Dr. Sylvain Doussot, Universität Nantes: Geschichtsdidaktik

18.00 - 18.30

Zeitfenster für individuelle Beratung
19.00

Abendessen

Freitag, 6. November

08.45

Prof. Dr. Nadine Bednarz, Universität Quebec: Mathematikdidaktik

10.00

Pause

10.30

Reflexionsphase, in der sich die Studierenden überlegen, wie sie ihre Fragestellungen mit den vorhergehenden Diskussionen verknüpfen können

11.30

Mittagessen

13.00

Dr. Matthias von Arx, Pädagogische Hochschule FHNW: Naturwissenschaftsdidaktik

14.30

Prof. Dr. Thomas Studer, Universität Fribourg: Bilanz, Evaluation und Ausblick

15.15

Schluss

Programmverantwortliche

Prof. Dr. Bernard Schneuwly, Université de Genève

Prof. Dr. Andrea Bertschi-Kaufmann, Universität Basel, Pädagogische Hochschule FHNW

Prof. Dr. Thomas Studer, Universität Fribourg

Koordination / Kontakt

Dr. Silvana Kappeler Suter

Pädagogische Hochschule FHNW

Institut Forschung und Entwicklung

Campus Brugg-Windisch

Bahnhofstrasse 6

5210 Windisch

 

T +41 56 202 80 14 (Zentrale)

T +41 56 202 79 96 (direkt)

silvana.kappeler(at)fhnw(dot)ch

Dr. Florence Ligozat

Université de Genève

Faculté de Psychologie et des Sciences de l'Education

40, Boulevard du Pont d'Arve

1205 Genève

 

T +41 22 379 07 25 (direct)

florence.ligozat(at)unige(dot)ch